• Kirchliches Immobilienmanagement seit 2001



Herkunft und Wurzeln von K.IM. - Kirchliches Immobilienmanagement®. liegen im kirchlichen Umfeld. Management ist universell. Es folgt als richtiges, gutes Management überall gleichen Prinzipien. Auch die Kirchen brauchen ein effektives Management.

Wir folgten mit K.IM von Anfang an der Überzeugung, dass Wissen die wichtigste Ressource der entwickelten Gesellschaft, also auch der Kirche(n) ist.

Daher war und ist die eigene empirische Forschung ein wichtiger Bestandteil der Arbeit von K.IM. In fast allen Fragen waren wir daher der Entwicklung in der kirchlichen Administration voraus. Die erste Publikation in den Kirchen zum Thema Immobilienmanagement aus einer "betriebswirtschaftlichen" Sicht war unser Beitrag zum XXII. Ev. Kirchbautag Magdeburg 1996. Wir entwickelten den Begriff "Kirchlichen Immobilienmanagements" 2001 und definierten 2004 den Inhalt im gleichnamigen Buch. Die empirische Basis zu allem stellte u.a. ein schon im Jahr 1998 durchgeführtes Modellprojekt in der damaligen Kirchenprovinz Sachsen dar, damals unterstützt vom Ministerium für Bau- und Raumordnung. Weitere Modellprojekte folgten und flossen in diverse Studien ein.

Heute versteht sich K.IM. als ein Unternehmen, das sich komplizierten administrativen und inhaltlichen Aufgabenstellungen und Herausforderungen bei der Steuerung von Komplexität stellt und für die formulierten Zielsetzungen im Immobiliensektor integrierte, systemisch ausgerichtete Lösungen entwickelt.

Systemische Kenntnisse, Wissen und Information werden in dieser Situation zur wichtigsten Ressource. Somit bekommt das Informationsmanagement einen hohen Stellenwert. Business Intelligence ist mittlerweile ein bekannter Begriff, für besondere, steuerungsrelevante Information. Die entsprechenden Fragestellungen verfolgten wir mit K.IM schon zu einem Zeitpunkt, als es dafür noch keine entsprechenden Softwaretools gab. Bei unseren Beratungen stellten wir fest, dass ein solches Tool notwendig ist. Daher entwickelten wir ein eigenes Softwareprodukt zur Steuerung von großen Immobilienbeständen in komplexen Strukturen und Aufgabenstellungen (nähere Informationen hierzu DOKIM).

Wir unterstützen Sie sowohl durch fachspezifisches als auch systemisch-kybernetisches Know-How. Auf einer fundierten Informationsbasis von Steuerungskennziffern entwickeln wir für Sie geeignete Strategien.
Wir werden unterstützt durch ein breites Netzwerk in Forschung und Praxis, aus Kirche, Wirtschaft und Ökologie.



© 2013 | K·IM·® | Kirchliches Immobilienmanagement | Impressum